Freue Dich an der Natur, doch vermeide Deine Spur.

In eher ungewohnten Weise schreibe ich diesmal nicht viel, sondern verweise auf das nachfolgende Foto, dass ich bereits vor einigen Jahren geschossen habe.

Freue Dich an der Natur, doch vermeide Deine Spur.StoerteBreker

8 Gedanken zu „Freue Dich an der Natur, doch vermeide Deine Spur.

  1. Vor ein paar Jahren??? Diese Schilder stammen aus den 60ern. Die hat mir meine Schwester schon vorgelesen, als ich noch mit ner Trommel um den Tannenbaum gelaufen bin (ja, auch dieses). Auf welchem Lost Place hast Du das denn gefunden ;-)?

    Viele Grüße
    Gerald

    • Das ist ja witzig, dass Du dieses Schild kennst.

      Ich habe es – völlig Geocaching-fremd – im Jahr 2008 auf einem Minigolf-Platz gesehen und ich war mir sicher, es irgendwann einmal gebrauchen zu können. 😉

      • Die waren bei uns in der NH-Siedlung an den Rasenflächen aufgestellt. Dabei ging es vorwiegend darum, den Hundebesitzern nahezulegen, ihre Hunde daran zu hindern, dort „ihre Spur“ zu hinterlassen. Für spielende Kinder bzw. zertrampelte Beete gab es noch ein anderes Schild, dessen Wortlaut mir aber nicht mehr einfällt. War aber auch ein Reim.

        Viele Grüße
        Gerald

  2. Wohl wahr, aber wenn 50 Leute einen Weg gehen, kann der einzellne noch so vorsichtig durch die Wiesen schweben. Die Masse macht es und das ist vermutlich das Problem…
    mfg M.B.

    • Das ist richtig. Aber der 51ste kann sich auch anders verhalten. 😉 Es muss immer einen geben, der damit anfängt. Auch wenn der Weg beschwerlich ist, folgen ihm dann hoffentlich auch bald die anderen 50. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*