Der 1. Advent im Piratennest. Und bei Euch so?

Sonntagabend, der 1. Advent

Lebkuchen- und Spekulatiusduft liegt in der Luft, im Adventsgesteck brennt die erste Kerze.

Ich habe heute etliche Cacheowner aufgefordert, ihre Caches zu warten, die teilweise mehr als 3 Monate deaktiviert sind. Am Abend schaue ich noch einmal ins Postfach.

Oh, eine E-Mail von einer betroffenen  Ownerin:

Hallo erstmal…

..und…sorry, ganz ehrlich – hast du noch alle Tassen im Schrank mir so eine freche und ultimative mail bzgl meines […] Caches zu schicken – wer bist du überhaupt? Ist ja wohl nur Kacke!
Ich hab derzeit nun mal viel um die Ohren, da steht Cachen mal ganz unten auf der Liste – oh Wunder, das gibt es auch! Es war Scheisse viel Arbeit, das Ding aufzustellen und wenn die Büchse nun mal gerade weg ist, ist sie weg, hab andere Sorgen. Wenn du glaubst, du hast das Recht den Cache dann rauszuschmeissen, dann tu es, ist mir scheissegal.

Es gibt aber vermutlich Cacher, die würden sich freuen, wenn er, egal wann, auch wieder läuft.
Könnte nur kotzen wg so einer mail!

Dir auch nen schönen 1. Advent. Arsch!

Auf eine Nachfrage meinerseits, ob Sie den Ton angemessen fand, folgte:

…Gib einem Deutschen eine „Position“ und schau, was passiert…

1. Advent im Piratennest – besinnliche und ruhige Vorweihnachtszeit allerseits …

[Update 1: 03.12.2012, 20:37 Uhr]
Übrigens: nach der Archivierung gab es noch einmal Post:

Machtmissbrauch muss doch wirklich Spass machen!!!
Du lügst übrigens!!!!!!!!!!!!!!
Leite bitte auch diese mail weiter – wir hatten sehr wohl vor, uns in diesen Weihnachtsferien uns um UNSEREN Cache zu kümmern. Was bist du für ein arrogantes Arschloch, dich anzumaßen uns den wegzunehmen!!!!!!!!

[Update 2: 04.12.2012, 19:15 Uhr]
Nachdem ich ihr nahegelegt habe, sich bei Groundspeak zu beschweren:

lohnt sich nicht, wird alles gelöscht wie unser schöner Cache, hab echt andere Dinge zu tun, als mich über so einen Wichser zu ärgern – kannst stolz auf dich sein, nagel dir den [Cache] an die Trophäenwand – oder dich schämen bis zum Ende, wie es beliebt.

Groundspeak habe ich informiert.

39 Gedanken zu „Der 1. Advent im Piratennest. Und bei Euch so?

  1. Moin moin erstmal,
    unglaublich so eine Mail – ich für meinen Teil sage hier ganz öffentlich:
    DANKE Störtebreker für Deine Arbeit und das es z.B. mit der Veröffentlichung von unserem Cache zum 1. Advent SUPER geklappt hat.
    Lasse Dich von so einer Mail nicht unterkriegen – A…… gibt es immer wieder.
    Eine schöne Vorweihnachtszeit

  2. Oooooh! Schöööönes Beispiel für Logopädiediarrhoe!!!! RESPEKT! Aber zu ihrer Entschuldigung sei zu bemerken, dass sie vermutlich grad ihren Mann mit seiner Schwester im Bett erwischt hat oder rausgefunden hat, dass ihr Mann ihr Bruder is ooooder, dass ihre Eltern Geschwister sind…

  3. Unser erster Advent war sehr schön. Ein spiele Nachmittag mit anderen netten Cachern!
    Ich hoffe der zweite wird für dich besser! Der Ton macht die Musik soll heißen die Musik der Ownerin ist schrecklich!

  4. Das ist einfach keine Art mit seinen Mitmenschen umzugehen!
    Schämen sollte sich der Verfasser dieser Mail.

    Ich hoffe du hattest auch noch ein paar schöne Erlebnisse und vielleicht auch noch nette Post.

    Mach bitte weiter so, und lass Dich nicht unterkriegen.

  5. Krasse Mail!
    Und ich heul mich letzte Woche öffentlich über ein paar böse Reaktionen auf NA-Logs aus und dann les ich hier sowas.

    Manche Menschen scheinen echt am Leben vorbeizulaufen. Wenn das, der Blogkategorie nach, wirklich das „Tagesgeschäft“ eines Reviewers ist, dann tuts mir echt leid für euch!

    ehnatnor

  6. Starke Mail! 🙁 Dass sich hier im darüber entrüstet wird, wundert mich nicht. Schliesslich finde ich das Ganze auch eher *censored*.

    Aber wirklich verwundert bin über diesen Vorgangnicht. Trägt doch auch die Anonymisierung im Internetverstärkt dazu bei, dass die grundlegenden Umgangsformen missachtet werden. Auch das Geocaching macht davor nicht halt. Zuviele sind bereits in das Spiel involviert und so etwas wie eine Gemeinschaft gibt es schon lange nicht mehr. Da nimmt es kein Wunder, dass Einzelne einen Egotrip fahren und der Meinung sind, dass sie der Nabel der Welt sind. Ich finde das sehr schade, denke aber, dass ein wahrer Piratenkapitän (:D) sich davon nicht beeindrucken läßt.

  7. Moin Kai,

    dass man als Groundspeak-Reviewer ein gewisses Maß an natürlichem dicken Fell mitbringen muss, wissen wir ja alle. Mich würde jetzt mal interessieren, ob derartige Auswürfe die Spitze des Eisbergs markieren oder eher als oberes Viertel oder gar oberes Drittel anzusehen sind. Fröhliche Adventszeit … und lass Dich nicht von sowas Armem nicht unterkriegen. Eine gute Kinderstube hat halt leider nicht jeder genossen.

    Viele Grüße
    Gerald

  8. Naja, gute Kinderstube ist eben nicht jedermanns /-frau Sache. Solltest vielleicht die anderen Dosen des Owners gleich mitarchivieren, damit die Cacher vor Ort vor dem Typen verschont werden.

    Aber als Trost: Da siehst Du mal, wie es den Typen an den Hotlines von 1&1, Telekom etc. täglich geht.

  9. Ich glaube ja schon, dass es ihr irgendwie nicht „scheissegal“ war und sie sich doch geärgert hat 😉
    Kann mich natürlich auch täuschen 😀
    ….. und Zeit hatte sie irgendwie auch

    An dieser Stelle ein dickes Dankeschön für die tolle Reviewer-ARBEIT!

    Schöne Weihnachtszeit
    Jörn

  10. Mir stehen die Nackenhaare hoch und ich wünsche mir nicht nur bessere Mitspieler in unserem Spiel, sondern auch, dass sich dieser Hobbykollege möglichst zeitnah mit dem Status des banned-member schmücken darf.
    Es darf nicht wahr sein!

    An dieser Stelle mal mein persönlicher Dank an alle Reviewer, die sich freiwillig für unser Hobby solchem Irrsinn aussetzen.

    Grüße vom Argus!

  11. Tja und da wundert es einen, dass unser schönes Hobby immer mehr in Verruf kommt. Jetzt stelle man sich vor, dieser Cacher begegnet einem Grünrock, was ist denn dann da los?
    Oder fahren solche gleich mit einem Panzer in den Wald?
    Erst in einem solchen Umgangston die Archivierung fordern und dann auch noch auf eine wirklich sehr nette Art (Achtung Ironie) meckern.
    Vielleicht ist ein Hobby, wie Sandsackprügeln eher was für diese Art von Mensch.

  12. Hallo Kai!
    Es gibt immer wieder Menschen, die die Welt nicht braucht… 🙁
    Da hast Du mal wieder einen davon erwischt. Ich hoffe nur, Du hast Dir den Tag nicht versauen lassen, sondern *seinen* Tag mit einer Accountsperre versaut!
    liebe Grüße!
    Franz

  13. Pingback: DSM014 – Sonderpodcast – Reviewersprechstunde | die schweigende Mehrheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*